Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Das Projektteam wünscht Ihnen ein gutes neues Jahr

Das Projektteam der 2. Baustufe der S-Bahn Rhein-Neckar

wünscht Ihnen ein gutes neues Jahr 2018.

Im letzten Jahr ist viel passiert bei der 2. Baustufe der S-Bahn Rhein-Neckar. Wir möchten Ihnen einen kurzen Überblick über den aktuellen Sachstand der Arbeiten zum Ausbau sowie einen Ausblick auf das Jahr 2018 geben und uns kurz vorstellen.

1. Reihe von links: B. Reintges (extern 1), C. Haas, A. Allgeier-Bauer, C. Brökling, S. Pallmer (extern 1), C. Weiland
2. Reihe von links: S. Schäfer, S. Bode-Jakisch, Navneet–Kaur Ghothra, N. Konzagk, A. Tekelioglu (extern 2)
3.Reihe von links: M. Halblaub, R. Burckhart, F. Zwicker (extern 1) R. Dopf (extern 1)
4. Reihe von links: K. Brümmel, T. Sandor, C. Schappelwein (extern 1), S. Halbritter

1 ZWICKER Bauconsult GmbH im Auftrag der DB Station&Service AG (extern)
2 Höcker Project Managers GmbH im Auftrag der DB Station&Service AG (extern)

 

Streckenabschnitt: Mannheim - Biblis - Groß-Rohrheim (Riedbahn)

In dem Streckenabschnitt zwischen Lampertheim bis Biblis wurden in den hessischen Sommerferien 2017 große Teile des Umbaus abgeschlossen.

In Biblis werden 2018 die Aufzüge am Bahnsteig 2 bis Ende Januar 2018 und Bahnsteig 3 in der zweiten Jahreshälfte 2018 in Betrieb genommen. In Bürstadt werden die beiden Aufzüge ab Sommer 2018 realisiert und Anfang 2019 in Betrieb genommen.

In Bobstadt sind die Arbeiten bis auf wenige Restarbeiten bereits abgeschlossen.

In Lampertheim wurde der Bahnsteig 3 bereits 2016 und der Bahnsteig 3 im Oktober 2017 in Betrieb genommen. Die vorhandenen Dächer mussten zurückgebaut werden, da die Konstruktion korrosionsbedingt nicht mehr standsicher war. Der Neubau der Dächer erfolgt in 2018. Damit einhergehend können die Aufzüge leider auch erst Ende 2018 in Betrieb genommen werden.

In Groß-Rohrheim wurde ebenfalls in den hessischen Sommerferien 2017 mit dem Umbau am Bahnsteig 1 begonnen und dieser im August wieder in Betrieb genommen. In 2018 folgen der Umbau des Mittelbahnsteigs sowie die Errichtung und Inbetriebnahme der beiden Aufzüge am Gleis 1 und zum Mittelbahnsteig Gleis 2/3.

Die Stationen auf der östlichen Riedbahn Mannheim-Neuostheim, Mannheim-Käfertal und Mannheim-Waldhof befinden sich derzeit noch in der Planungs- bzw. Genehmigungsphase und sollen aller Voraussicht nach ab 2021 realisiert werden.

 

Streckenabschnitt: Mannheim - Darmstadt (Main-Neckar-Bahn)

Die Arbeiten an den Stationen auf dem Streckenabschnitt Mannheim-Darmstadt wurden bis auf wenige Restarbeiten abgeschlossen, sodass die für den S-Bahn-Betrieb relevante Eisenbahninfrastruktur wie geplant Ende 2017 zur Verfügung gestellt werden konnte.

Lediglich in Weinheim und Ladenburg gab es Probleme. Bedingt durch die Insolvenz eines Nachunternehmers werden die Stahlbauarbeiten an dem Dach am Bahnsteig 1 in Weinheim sowie die Treppeneinhausungen an den Bahnsteigen 2 und 3 in Weinheim leider erst 2018 ausgeführt.

In Ladenburg gab es Probleme durch Verzug der Arbeiten an einem Aufzugsschacht. Hier wird der Aufzug am Bahnsteig 1 bis Mitte April in Betrieb genommen werden.

Abgesehen von den v.g. Einschränkungen im Hinblick auf den Reisendenkomfort in Weinheim und Ladenburg, sind die Bahnsteige überall fertig gestellt und mit einem Niveau von 76 cm über Schienenoberkante und einer Nutzlänge von 210 m für einen komfortablen wie barrierefreien Zugang in die S-Bahnen nutzbar.

 

Streckenabschnitt: Mannheim – Graben-Neudorf - Karlsruhe

Der Umbau der Stationen Mannheim-Rheinau, Schwetzingen und Hockenheim ist in großen Teilen bereits abgeschlossen. Die Aufzüge an diesen Stationen werden 2018 in Betrieb genommen.

In Waghäusel, Neulußheim und Oftersheim wurde 2017 jeweils der 1. Bauabschnitt abgeschlossen und ab Ende Januar gehen hier die Arbeiten weiter. In Waghäusel werden in 2018 der Mittelbahnsteig ausgebaut und die Aufzüge am Mittelbahnsteig und im Empfangsgebäude errichtet, in Neulußheim die Treppeneinhausung zum Mittelbahnsteig und die Aufzüge realisiert. In Oftersheim wird in 2018 der Mittelbahnsteig S-Bahn-gerecht ausgebaut und durch einen neuen Aufzug barrierefrei erschlossen; die Arbeiten am Bahnsteig 1 konnten wie geplant in 2017 abgeschlossen werden.

Ab Ende Januar beginnt auch der Umbau der Station Wiesental. Die Inbetriebnahme für diese 4 Stationen ist für Ende 2018 geplant.

Die Stationen Schwetzingen-Hirschacker, Schwetzingen-Nordstadt und Mannheim-Neckarau befinden sich noch in der Planungs- bzw. Genehmigungsphase und sollen aller Voraussicht nach ab 2021 bzw. 2022 realisiert werden.

 

Streckenabschnitt: Heidelberg - Bruchsal

Beim Streckenabschnitt Heidelberg-Bruchsal laufen derzeit die Vorbereitungen für die Ausschreibungen der Bauleistungen die Ende 2018 bzw. Anfang 2019 beginnen sollen. Auf dem Streckenabschnitt werden die Bahnsteige der Stationen Heidelberg-Kirchheim/Rohrbach, St. Ilgen-Sandhausen, Rot-Malsch, Bad Schönborn-Kronau, Bad Schönborn-Süd und Ubstadt-Weiher jeweils um 70 m verlängert und die Station Stettfeld-Weiher wird neu gebaut.

 

Wir haben schon viel erreicht, aber auch noch einiges vor uns, damit das Bauvorhaben der 2. Baustufe der S-Bahn Rhein-Neckar zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden kann.

Bei einem Projekt dieser Dimension gibt es eine Vielzahl an Beteiligten und Betroffenen, die für ein erfolgreiches Gelingen verantwortlich sind. Mit vielen Projektbeteiligten besteht die Möglichkeit,  sich im regelmäßig tagenden S-Bahn-Arbeitskreis unter Federführung des Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) intensiv auszutauschen und abzustimmen. Weiterhin hatten bzw. haben wir die Gelegenheit, viele der Betroffenen auf den zahlreichen Bürgerinformationsveranstaltungen, die wir vor Beginn unserer Baumaßnahmen durchführen, persönlich kennenzulernen.

Auch wenn es die ein oder andere kritische Stimmen gegeben hat bzw. gibt, so können wir doch sagen, dass die Zusammenarbeit im Sinne des Projekts stets konstruktiv verlaufen ist und hoffentlich auch in Zukunft verlaufen wird.

Auch über unsere Projekt-Homepage www.ausbau-rheinneckar.de haben uns vergangene Jahre zahlreiche Fragen erreicht, die wir allesamt zeitnah – in der Regel binnen drei Arbeitstagen - beantworten konnten.

Sollten Sie noch Fragen oder Anregungen haben, so melden Sie sich bitte einfach bei uns - wir beantworten diese selbstverständlich gerne und freuen uns auf Ihr Feedback!

Karlsruhe, im Januar 2018

Ihr Projektteam der 2. Baustufe der S-Bahn Rhein-Neckar.

Zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.